Pranic Healing nach Choa Kok Sui



Was ist Pranic-Healing?

Pranic-Healing nach Choa Kok Sui basiert, wie viele alternative Harmonisierungsmethoden, auf dem Prinzip der universellen Lebensenergie. Diese Lebensenergie, "Prana" (Sanskrit) oder "Chi" (China) genannt, ist die Kraft, die alles am Leben erhält. Ohne sie ist kein Leben möglich. Sie ist verantwortlich für die Selbstheilung und die Erhaltung der Gesundheit.
So wie unser physischer Körper Nahrung aufnimmt und verarbeitet, wird Prana aus der Luft, dem Sonnenlicht und der Erde vom feinstofflichen Körper ("Aura") absorbiert.

Wie wirkt es?

Ganzheitlich gesehen, besteht der menschliche Körper aus 2 Teilen, dem sichtbaren physischen Körper und einem unsichtbaren Energiekörper, auch bioplasmatischer Körper oder Ätherkörper genannt. Dieser Energiekörper ist das feinstoffliche Abbild unseres physischen Körpers. Die vitale Lebensenergie wird über die Energiezentren ("Chakras") und die Energiekanäle ("Meridiane", "Nadis") im gesamten Organimus verteilt.

Aktivierung der Selbstheilung

Voraussetzung ist die Erkenntnis, dass unser Körper ein sich selbst regenerierender Organismus ist, der die Fähigkeit hat, sich selbst zu heilen.
Durch ein Grundprinzip des Pranic-Healing – die Übertragung von Lebensenergie – wird die Selbstheilung aktiviert und die Harmonisierung des Körpers kann drastisch beschleunigt werden.

Die Grundtechniken

Durch falsche Ernährung, Stress, destruktive Gedanken oder aufgestaute Emotionen wird der Energiekörper verschmutzt und geschädigt, dadurch wird auch der physische Körper krank oder schwach.
Bei Pranic Healing ist "kranke" und "verschmutzte" Energie genau so real wie Viren oder Bakterien für den Arzt.
Bei Pranic-Healing wird der physische Körper überhaupt nicht berührt. Nach dem Erfühlen (scannen) der Aura des Empfängers werden die entdeckten Problemzonen durch einfache Handbewegungen gereinigt und mit "sauberer" Lebensenergie versorgt (energetisiert).
Das wichtigste "Werkzeug" beim Pranic-Healing sind die Hände. Es gibt keine Medikamente oder medizinische Geräte. Durch das Zuführen von Prana (Lebensenergie) werden physiologische und biochemische Prozesse angeregt, wodurch sich der physische Körper schnellstens regenerieren kann. Es wird ein überaus schneller Selbstheilungsprozess eingeleitet.

Eine hoch entwickelte Methode

Hinter der leicht zu erlernenden Technik steht eine hochentwickelte und effiziente Methode. Neben der Linderung und Beseitigung von Problemen erhöht sie die Vitalität. Das Immunsystem wird gestärkt und das Wohlbefinden verbessert.
Pranic-Healing wird bei der Anwendung von physischen Problemen genauso verwendet, wie auch um emotionale, mentale und spirituelle Energien zu harmonisieren und ins Gleichgewicht zu bringen.